News

Vortrag über Universal Design

Foto: Phillip Martens im Auftrag des IUD
Foto: Phillip Martens im Auftrag des IUD

[13|10|2021]

In seinem Vortrag mit dem Titel „Deutschland hat nicht nur den Klimaanschluss verloren...“ spricht Thomas Bade am Donnerstag, 28. Oktober 2021, 18 Uhr, über das Thema „Universal Design“.

 

Durch universelles Design sollen Produkte oder auch Umgebungen so gestaltet werden, dass diese von möglichst vielen Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten ohne eine zusätzlich erforderliche Anpassung verwendet werden können.

 

Während der Pandemie wurde die Bedeutung des Universal Design deutlicher als üblich sichtbar: Plötzlich waren nahezu alle Menschen von analogen Formaten ausgeschlossen. Daher präsentierte designaustria Im Rahmen der Munich Creative Business Week (MCBW) 2021 ihren Ausstellungscontainer mit Werbegrafiken der 1950er und 1960er Jahre vor dem Gebäude der Neuen Sammlung. Die einzelnen Plakate waren rund um die Uhr sichtbar und wurden zudem durch einen Podcast weiter erläutert.

 

Als Metadisziplin hat Universal Design weltweit an Reputation zugenommen und findet vielfach sogar eine gesetzliche Verankerung. Der Vortrag von Thomas Bade, Geschäftsführer des IUD Instituts für Universal Design, bezieht sich unter anderem auf das Universal Design im öffentlichen Bereich, bietet eine kritische Bestandsaufnahme und lädt zum kritischen Diskurs ein.

 

Der Vortrag wird moderiert von Prof. Marion Kießling.

 

Foto: Thomas Bade by Daniel George, Hamburg
Foto: Thomas Bade by Daniel George, Hamburg

 

„Deutschland hat nicht nur den Klimaanschluss verloren...“ (Modul 604)
Vortrag von Thomas Bade (Online)
Donnerstag, 28. Juni 2021, 18 Uhr

 

Zugang über Zoom:
https://hm-edu.zoom.us/j/5550698639?pwd=SlpQQ0hIbGoxMG54QllacUlDTWFOUT09
Meeting-ID: 555 069 8639, Passwort: 7wk4Fz