News

Neustart oder Neu-Design? Ein Gepräch am Wachtertisch.

Foto: Archiv Rudolf Wachter
Foto: Archiv Rudolf Wachter

[06|07|2021]

Unter dem Titel „Zusammengesetzt: Wir müssen reden.“ diskutieren Expert*innen an vier aufeinanderfolgenden an der Tischskulptur von Rudolf Wachter im Kreativquartier zu Fragen der Kunst. Das Thema am Montag, 5. Juli 2021 lautete „Neustart oder Neu-Design“, einer der geladenen Gäste war Prof. Ben Santo.

 

Im Lockdown wurden eingespielte gesellschaftliche Strukturen heruntergefahren. Dabei wurden Probleme offenkundig, die vorher überspielt wurden. Soll durch einen Neustart versucht werden, unsere „Wohlstandsgesellschaft“ wieder hochzufahren, oder muss ein Neu-Design versucht werden, das Gerechtigkeit, Ökologie und Veränderungsfähigkeit der Gesellschaft besser im Blick hat? Wie können kreative Gruppen hier zusammenwirken im Sinne eines „Social Designs“? Und was ist entscheidend: politische Veränderungen oder die Rolle der Einzelnen?

 

Am 5. Juli 2021, 19 Uhr, diskutierten zum Thema „Neustart oder Neu-Design?“:

  • Marlene Altenmüller, M.Sc., Lehrstuhl für Sozialpsychologie, LMU München
  • Hermann Josef Hack, Künstler, Global Brainstorming Project
  • Thorsten Nolting, Theologe, Leiter der Diakonie München
  • Ben Santo, Dekan der Fakultät für Design, Hochschule München
  • Dr. Dr. Johannes Wallacher, Professor für Sozialwissenschaften und Wirtschaftsethik und Präsident der Hochschule für Philosophie München

 

210706_Wachtertisch_Ben_Santo

 

Zum Konzept des Wachtertischs:
„Tisch für ein Kunstgespräch. Die Kunst, aneinander vorbeizureden“ – unter diesem Titel schuf der Holzbildhauer Rudolf Wachter (1923–2011) 1995 eine Tischskulptur für eine Gesprächsreihe zu Fragen der Kunst. An dem Tisch können sich sechs Menschen nur versetzt gegenüber sitzen. Ein Platz bleibt jeweils frei für das Publikum.

 

Die Gesprächsreihe wird als Hybridveranstaltung angeboten. Weitere Informationen zum Programm, zur Anmeldung und zur Live-Übertragung gibt es auf dem Veranstaltungsflyer sowie der Website des DG Kunstraums.